Weiterbildung Autoimmun-Therapeuten

Autoimmunerkrankungen zeigen eine gestörte Toleranz gegen körpereigene Stoffe, betreffend ca. 5% der westlichen Bevölkerung (Tendenz steigend) und werden in ihrer Kausalität noch unzureichend verstanden. Die Vitamin D Hochdosistherapie ist ein erster Schritt in die Richtung einer natürlichen Therapie.

Grundlage der Weiterbildung ist die von Prof. Cicero Coimbra aus Brasilien dargestellte Vitamin D Hochdosistherapie. Aufgrund der Komplexität von Autoimmunerkrankungen ist allerdings ein eine umfassende Darstellung möglicher Faktoren notwendig – chronische Infekte, Ernährungsverhalten, Schwermetallbelastungen, emotionaler Stress und Mineralstoffdefizite können Autoimmunerkrankungen beeinflussen.

In der 3-teiligen Weiterbildung werden diese Faktoren umfassend dargestellt, aber auch die Vitamin D Hochdosistherapie – Coimbra Protokoll – praktisch erlernt.

Die Fortbildung zum Autoimmun-Therapeuten ist in drei Seminare unterteilt, in denen folgende Inhalte vermittelt werden:

Unsere Seminare

Seminar 1

Grundlagen und Verständnis von Autoimmunerkrankungen

mehr erfahren

Seminar 2

Labordiagnostische Möglichkeiten, Anamnese und konkrete Bestandsaufnahme

mehr erfahren

Seminar 3

Ganzheitliche Therapieansätze

mehr erfahren

Seminar 1

Der Mensch als System (inkl. Autoimmunepidemie)
  • Der Mensch als Teil der Evolution
  • Für das „System-Mensch“ relevante Forschungserbnisse des 21. Jahrhunderts
  • Bedeutung des Exposoms für die Entstehung von Krankheiten (Missmatch-Theorie, Natur-Defizit-Effekt)
  • Bedeutung des Multi-Domaine-Konzeptes für die Diagnostik und Therapie
  • Öko-Psycho-Somatik
Krankheitsbilder (Auswahl nach Häufigkeit und klinischer Relevanz)
  • Allgemeine Definition „Autoimmunerkrankungen und Autoinflammation“
  • Allgemeine anamnestische „Zeichen“ von Autoimmunerkrankungen
  • Auslöser, Triggererkrankungen und “molecular mimicry“
HIER ALS MÖGLICHER EINSCHUB: PATHOPHYSIOLOGIE DER ENTZÜNDUNG
  • Vorboten der Autoimmunität: atopische Erkrankungen und Allergie
Einzelne Krankheitsbilder: Definition, Epidemiologie, klinische Charakteristika, „konventionelle Therapie/Standards in der Behandlung“
  • Autoimmunerkrankungen der Haut
  • Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse
  • Neurologische Autoimmunerkrankungen
  • Rheumatischer Formenkreis
  • Systemische Vaskulitiden
  • Autoimmunerkrankungen des Gastrointestinaltrakts
  • Einzelne besondere Krankheitsbilder
  • Weitere Autoimmunerkrankungen
23.-25.09.2022
Hamburg
Adina Apartment Hotel Hamburg Speicherstadt

Seminar 2

  • Standardlabor
  • Speziallabor
  • Autoantikörperprofil
  • Orthomolekulare Diagnostik / Vollblutmineralanalyse
  • Zusätzliche Anforderungen hinsichtlich Vitamin D Hochdosistherapie
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten/-intoleranzen/-allergien
  • Schwermetallbelastung/Toxikologie
  • Molekulargenetik – SNP’s
  • Erregerdiagnostik – siehe auch Stuhldiagnostik
  • Hormondiagnostik
ANAMNESE & BESTANDSAUFNAHME
  • Chronische Erkrankungen Verwandtschaft 1. und 2. Grades
  • Schwangerschaft der Mutter/Geburt/perinatale Risiken
  • Frühkindliche Infekte/Antibiotische Behandlungen
  • Impfungen und Kinderkrankheiten
  • Allergische Erkrankungen
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten/-intoleranzen/-allergien
  • Ernährungsformen/Besonderheiten Kindheit – Jugend – Erwachsenenalter
  • Tägliche Trinkmenge
  • Mögliche Schadstoffexposition – Nikotinkonsum
  • Magen-Darm-Anamnese (u.a. Schmerzen, Stuhlfrequenz, Stuhldrang, Stuhlkonsistenz)
  • Infektneigung
  • Hormonanamnese
  • Vorerkrankungen/Komorbidiäten
  • Medikation
  • Mikronährstoffe/orthomolekulare Therapie
  • Weitere komplementäre Behandlung
  • Sozialanamnese/privates Umfeld
  • Bewegung, Sport, Freizeit
  • Stressoren Kindheit – Jugend – Ausbildung – Beruf – Partnerschaft usw.
  • Anamnese der Haupterkrankung
  • Aktuelle globale Einschränkung durch die Haupterkrankung (VAS 1-10)
  • Aktueller Stresspegel (VAS 1-10)
  • Aktuelle Schlafqualität (VAS 1-10)
  • Biomarker: Größe, Gewicht, Bauchumfang, antioxidative Kapazität der Haut, Advanced Glycation Endproducts der Haut, Knochendichte etc.
  • Sonnenexposition
  • Circadianer Rhythmus (z. B. Schichtarbeit)
21.-23.10.2022
Hamburg
Adina Apartment Hotel Hamburg Speicherstadt

Seminar 3

  • Komplementäre Medizin
  • Funktionelle Myodiagnostik
  • Orthomolekulare Medizin, va als Begleittherapie zur Vit D Hochdosistherapie
  • Kriterien der Indikation zum Einsatz der Vitamin D-Hochdosistherapie
  • Neuraltherapie
Bewegung
  • Unterschiedliche körperliche Aktivitäten
  • Allgemeine Auswirkungen auf den Köper (Durchblutung, Myokine, zerebrale Steuerung)
  • Spezielle Auswirkungen auf das Immunsystem
  • Allgemeines „PReha-Konzept Bewegung“ bei nicht übertragbaren Krankheiten (NCD)
Vitamin D
  • Grundlagen, Biochemie, Epidemiologie des Mangels, allgemeines Wirkungsspektrum, Wirkungen auf das Immunsystem, individuelle Sensitivität/SNPS als limitierende Faktoren der Effizienz
  • Marktübliche Präparate
  • Allgemeine Einnahme-Empfehlungen
  • Dosierungs-Schemata: Kurzzeit-Auffüllung, Erhaltungsdosis, Intervalltherapie, Hoch-Dosis-Therapie (Coimbra-Protokoll ohne Details), „Vitamin-D Hammer“ Konzept
  • Wichtige Kofaktoren zur Optimierung der Wirkung
Ernährung
  • Grundlagen, Moderne Mayr-Medizin
  • Lebensmittelintoleranzen in Bezug auf Autoimmungeschehen
  • Ausleitende Verfahren, Entgiftung, Entschlackung, Regeneration
  • Orthomolekulare Therapie
Herde, Störfelder
  • Zahnherde, Leerstrecken, zahnärztliche Werkstoffe, Kieferostitis
  • Narben, Tonsillen
  • Implantate
Hormonelle Regulation
  • Stress, Nebenniere, Schilddrüse, synthetische Hormonersatztherapie versus bioidente Hormonersatztherapie
Ausleitende Verfahren
  • Fasten und Moderne Mayr-Therapie
  • Colon Hydro Therapie
  • Bäder
  • Wärme bzw Kälteanwendungen – Hyperthermie, Kryotherapie
25.-27.11.2022
Hamburg
Adina Apartment Hotel Hamburg Speicherstadt

Dozenten

Prof. Dr. Amon

Prof. Dr. med. habil. Ulrich Amon

Facharzt für Dermatologie – Allergologie Lasermedizin – Operative Dermatologie

Schwerpunkt Autoimmunerkrankungen & Mikronährstofftherapie
Zertifizierter Arzt für das Coimbra-Protokoll

Prof. Dr. med. Harald Stossier

Arzt für Allgemeinmedizin, Weiterbildungsleiter

Arzt für Allgemeinmedizin, mit Spezialisierung Moderner Mayr-Medizin, Orthomolekularmedizin und Myodiagnostik

Dr. Peter Brunner

Arzt für Allgemeinmedizin

Weiterbildung in Manueller Medizin, Sportmedizin, Orthomolekularer Medizin und Funktioneller Orthomolekularer Medizin und Funktioneller Myodiagnostik

Seminargebühren

Die Seminargebühren variieren je nach Inhalt, Referenten und Standort.

Bei einer Gesamtbuchung unserer Weiterbildungsreihe erhalten Sie das Praxishandbuch Orthomolekularmedizin kostenlos.

Für Mitglieder ist eine Ermäßigung von -10% auf die Seminargebühr vorgesehen.

Fortbildungspunkte und Diplom

Österreichische Ärzte erhalten je absolviertem Seminar 14 DFP-Fachpunkte.

Nach erfolgreicher Absolvierung der gesamten Weiterbildung, inkl. Prüfung erhalten diese das Diplom zum Autoimmun-Therapeuten.